Buch-Trilogie: „Raubzug, Werbung, Wahrheit“

Buch-Rezensionen von Alexandra Walterskirchen:
Buch-Trilogie „Raubzug, Werbung, Wahrheit“ von Mathias Weik und Marc Friedrich, Christian Kreiß, Heiko Schrang


Einleitende Worte der Kultur-Mentorin Helene Walterskirchen:
„Gesellschaftskultur beinhaltet nicht nur die Pflege der Kultur, sondern auch das Erforschen und Kennenlernen der Kulturgrundlagen und Kulturverhaltensweisen unserer Gesellschaft. Dabei sollte insbesondere der Frage, inwieweit unsere bestehende Gesellschaftskultur mit ihren entsprechenden Kulturgrundlagen, z.B. Konsumkultur, Medienkultur, Finanzkultur usw. ethisch oder unethisch und damit förderlich oder destruktiv ist, nachgegangen werden. Diese Erforschungen mögen Erkenntnisse zutage fördern, die so manch idealistisches Weltbild zum Wanken bringen, denn das scheinbar Schöne und Heile erweist sich als täuschende Maske, hinter der sich ein dämonischer Inhalt verbirgt. Wir müssen der Tatsache ins Auge schauen, dass da, wo Licht (= Gutes) ist, auch immer Dunkel (= Böses) ist. Wir selbst entscheiden durch unsere Gesinnung, ob wir die Welt als „gute Welt“ oder „schlechte Welt“ sehen und, anstatt uns von außen manipulieren zu lassen, unserer eigenen Wahrheit, die auf einem gesunden ethischen Fundament aufgebaut ist, folgen. Die nachfolgenden 3 Bücher, die von Alexandra Walterskirchen rezensiert werden, führen Sie in das Fundament und die Funktionsweise von gesellschaftlichen Strukturen, die Ihnen vermutlich eine neue bzw. erweiterte Sichtweise unserer derzeit vorhandenen Gesellschaftskultur geben werden.“

 

Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden
von Matthias Weik und Marc Friedrich

Dieses höchst informative Buch der Wirtschaftsexperten Matthias Weik und Marc Friedrich wirft einen Blick hinter die Kulissen unserer heutigen Finanzwelt. Es ist auch für Laien gut geschrieben und mit unterhaltsamen Beispielen wie „Jimmys Kneipe“ aufgelockert, die das Wirtschafts- und Finanzsystem gut erklären. Schulden (oder besser Schund), werden als Wertpapiere verkauft; ahnungslose Menschen werden betrogen; die Großunternehmen und Reichsten der Reichen werden immer wohlhabender – das ist nur die Spitze des Eisberges. Unethische Spekulationen auf den Misserfolgen anderer, Schattenbanken, heimliche Lobbyisten, frisierte Bilanzen, die Gier nach realitätsfernem Wachstum, überschuldete Staaten sowie Lug und Betrug beherrschen die Börsen und das Finanzsystem der gesamten Welt. Ein großer Crash ist vorprogrammiert, denn so kann es in diesem in sich maroden System nicht weitergehen.

Die Wahrheit über unser Finanz- und Wirtschaftssystem zu erkennen, von dem wir alle gezwungenermaßen ein Teil sind – denn leider kann heutzutage niemand ohne Geld leben -, mag anfangs ernüchternd sein, aber schlussendlich ist das Buch eine große Befreiung. Der Leser wird von den Autoren dazu ermutigt, in Zukunft wachsamer mit seinem Vermögen umzugehen, Kredite und Schulden zu vermeiden, sich nicht auf Banken und Staaten zu verlassen und neue Wege zu gehen, um nicht mehr Sklave des heutigen Verschuldungs- und Finanzwahnsinns zu sein. Jeder hat es durch seinen Umgang mit Geld selbst in der Hand, ob er sich ausrauben lässt oder nicht.

Das Buch können Sie hier bei Osiander versandkostenfrei bestellen.

ISBN 978-3-8288-2949-7
382 Seiten, Paperback
Tectum Verlag 3. Auflage 1.7.2013
19,90 Euro

 

Werbung – nein danke: warum wir ohne Werbung besser leben könnten
von Christian Kreiß

Wie schon das Buch „Geplante Obsoleszenz“ ist auch das neueste Buch „Werbung – nein danke“ von Christian Kreiß, einem ehemaligen Banker, eine wahre Perle. Eindrücklich und schonungslos zeigt der Autor in diesem Buch den Wahnsinn der Werbestruktur, der wir alle jeden Tag aufs Neue ausgesetzt sind, denn kein Tag besteht ohne dass Produktwerbungen auf uns einströmen. Dass dadurch nicht nur das Kaufverhalten, sondern auch die Emotionen und sogar die Psyche des Menschen verändert werden, liegt auf der Hand. Dabei ist der Informationsgehalt der Werbung gleich Null, Fotos und Slogans jederzeit mit anderen Produkten austauschbar.

Je tiefer man beim Lesen in die irrsinnige Welt der Werbung eintaucht, desto mehr ist man als Leser schockiert über die dreisten Lügen und die unverfrorene Unehrlichkeit der Unternehmen, die gar nicht darauf aus sind wahrhaftig zu handeln. Der Konsument soll ausgenutzt, betrogen und belogen werden, alles im Namen des Unternehmens und seiner unstillbaren Gier nach weiteren Gewinnen. Die Firmen haben Narrenfreiheit und können sich alles erlauben und kaufen sich z.B. Medienorgane und Journalisten, denn sie haben das Geld in der Hand. Aufsichtsbehörden und Öffentlichkeit sind machtlos. Bilder werden digital manipuliert wie in der Kosmetikwerbung; die Kunden werde gezielt in die Irre geleitet wie z.B. bei der Medikamentenwerbung, oder indem ungesunde Lebensmittel als gesund angepriesen werden. Selbst vor Kindern und Jugendlichen macht die Werbung – zumeist auf verstecktem, illegalem Weg – nicht halt. Dabei ist den meisten Konsumenten gar nicht bewusst, dass Werbung nicht nur unnötige Arbeit, sondern auch Kosten verursacht, die am Ende der Kunde zu tragen hat – nämlich durch einen 20% bis 35% Preisaufschlag auf den angebotenen Produkten.

Durch dieses Buch erkennt der Leser, dass Werbung nicht nur lästig ist, sondern einen weitaus größeren Einfluss hat, der unsere gesamte Wirtschaft, ja sogar das Leben des Einzelnen negativ steuert und beeinflusst. Es ist Zeit aufzuwachsen und sich von diesem System zu befreien. Solange es allerdings noch kein generelles Werbeverbot gibt, kann man sich letztendlich nur dadurch schützen, dass man bei jedem Kauf darauf achtet, ob man das Produkt wirklich braucht oder ob es einem nicht durch irgendeine Werbung einsuggeriert worden ist. Die Kontrolle der eigenen Gier ist hier das beste Mittel.

Das Buch können Sie hier bei Osiander versandkostenfrei bestellen.

IBAN 978-3-95890-059-2
344 Seiten, Hardcover
Europa Verlag 2016
Preis: 24,90 € (D) / 25,60 € (A)

 

Im Zeichen der Wahrheit
von Heiko Schrang

Heiko Schrang fasst im ersten Teil seines neuen Buches „Im Zeichen der Wahrheit“ den Irrsinn und die Lügen der heutigen Wirtschafts-, Medien- und Gesellschaftskultur, zusammen. Er streift aber auch neue Themengebiete. So klärt er u.a. über die Gefahren der Handystrahlung und die negativen Auswirkungen der Smartphone-Sucht auf, widmet sich den Schattenseiten eines Bargeldverbots und der Manipulation der Menschen durch die Mächtigen der Welt. Anders als andere Autoren zu diesem Thema bleibt er jedoch nicht beim schonungslosen Aufdecken der Lügen und Unwahrheiten des Systems stehen, sondern spannt einen Bogen zu dem dahinterstehenden, höheren Sinn des Lebens. Denn schlussendlich ist auch diese vermeintliche Wahrheit der Lüge der heutigen Gesellschaft, die uns, nachdem wir sie erkannt haben, wie eine hässliche Fratze ins Gesicht starrt, nichts anderes als eine Illusion.

Als praktizierender Buddhist bietet Heiko Schrang dem erwachten Leser eine Alternative, damit er bei all den entdeckten Lügen, die ihn womöglich verzweifelt, hoffnungslos, panisch oder wütend gemacht haben, nicht die Hoffnung und den Glauben an eine höhere göttliche Macht verliert. Im zweiten Teil des Buches, widmet sich der Autor deshalb dem spirituellen und bewusstseinsmäßigen Erwachen. Heiko Schrang schreibt über Themen wie die Illusion des Lebens, die negative Kraft der Angst, morphogenetische Felder, Schutz vor Energievampiren, Leben und Tod sowie die Tugenden der Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht. Ein besonderes Augenmerk lenkt er auf die persönliche Berufung, die zu einer Arbeit führt, die einem Freude machen sollte, weil sie keine Arbeit, sondern eine Lebenserfüllung ist.

Ergänzt wird dieser Teil des Buches durch lehrreiche, spirituelle Zitate von bekannten Philosophen und Weisen. Ein Buch, das trotz aller scheinbar schlechten Nachrichten, die man erst einmal erkennen und verdauen muss, Mut und Kraft gibt, weil es zeigt, dass hinter allem eine höhere Kraft steht, der alles Dunkle der Welt nichts anhaben kann: das Licht der göttlichen Liebe.

Das Buch können Sie hier bei Osiander versandkostenfrei bestellen.

ISBN 978-3-945780-41-1
288 Seiten
Hardcover
Macht Steuert Wissen Verlag
24,90 Euro