Der Star – Vogel des Jahres 2018

Unsere Empfehlung von Alexandra Walterskirchen:
Der Star – Vogel des Jahres 2018 – schützen und helfen mit heimischem Vogelfutter und Nistkästen/Nisthöhlen

Star (Sturnus vulgaris) – Foto von Philip Heron

Dieser Beitrag ist eine Ergänzung zu unserem Beitrag „Unsere Empfehlung für Vogelfreunde“ und „Vogelfütterung mit heimischen Saaten“:

Darin schrieben wir am Ende des Beitrags: „Momentan experimentieren wir mit einem neuen Vogelfutter aus heimischen Saaten in Zusammenarbeit mit dem Biohof Lex – als Alternative zu Sonnenblumenkernen aus China. Darüber werden wir weiter berichten. Die ersten Ergebnisse sind sehr positiv.“

Nachfolgend unsere weiteren Erkenntnisse, seitdem wir unsere Vögel mit einer heimischen Mischung aus biologisch angebauter Speisehirse, Wildhirse und Unkrautsamen (u.a. Löwenzahn) füttern, die uns vom Biohof Lex zur Verfügung gestellt wird:

Am Sonntag, den 11. März, kamen die ersten Stare aus ihren Winterquartieren im Süden zurück und richteten sich, wie jedes Jahr, in unserem Schlossgarten ein! Als Starenfreunde freuten wir uns über ihr Wiederkommen, denn Stare bringen, insbesondere, wenn sie Junge haben, ganz viel Leben in einen Garten. Da lässt es sich gut auf dem Freisitz sitzen und ihrem bunten Treiben zuschauen, das am Abend seinen Höhepunkt im Plantschen am Teich findet. Stare kommen immer wieder dorthin zurück, wo sie Futter bekommen und ihre Jungen aufziehen können – oft sind es die Jungen, die im nächsten Jahr erwachsen sind, die dann an ihren Aufzuchtplatz zurückkommen um nun selbst Eltern zu spielen.

Durch den langen Flug vom Süden zu uns hierher, waren die Stare wie ausgehungert. Sie flogen zielsicher zu unseren Futtersäulen und vertilgten innerhalb weniger Stunden sage und schreibe vier kg Vogelfutter, bis fast alle Futtersäulen leer waren! Besonders angetan hatte es ihnen die Saatenmischung vom Biohof Lex. Die vegetarischen Fettblöcke dagegen, um die es früher oft ein Gerangel gab, ignorierten sie weitgehend. Das zeigt, dass die Stare, und natürlich auch andere Vögel, Saaten gegenüber Fettmischungen vorziehen, wenn es sich um die richtigen Körner, bevorzugt Wildhirse und Unkrautsamen, handelt. Sonnenblumenkerne sind für sie dagegen eindeutig nur zweite Wahl.

Nachdem die Stare zu Genüge gesättigt waren, begutachteten sie die Staren-Nistkästen in unserem Garten, um wohl schon erste Nistpräferenzen festzulegen. Wir haben unsere vier Starenkästen aus Holzbeton von der Firma Schwegler über den Winter mit drei weiteren Nistkästen bzw. Nisthöhlen erweitert, so dass wir nun sieben Starenfamilien in unserem Garten eine Nistmöglichkeit bieten. Bis jetzt waren unsere Staren-Nistkästen jedes Jahr voll belegt und wir sind gespannt, ob dies auch in diesem Jahr der Fall sein wird.

Der Star wurde vom NABU und seinem bayerischen Partner LBV zum „Vogel des Jahres 2018“ gewählt. Sein Rückgang ist mittlerweile bedrohlich und die noch vor 50 Jahren häufig gesehenen Staren-Schwarmwolken werden immer kleiner und seltener, so dass der Star auf der Roten Liste steht und geschützt werden muss. Gründe für seinen Rückgang sind primär der Verlust seines Lebensraumes und die intensive Nutzung von Weiden, Wiesen und Feldern, auf denen der Star nicht mehr genug Beeren, Wildsaaten, Würmer und Insekten zum Fressen findet. Biozide und Agro-Chemikalien machen die Situation noch schlimmer. Es fehlen zudem geeignete Nistplätze, da es zu wenig alte Bäume gibt.

Dabei ist der Star ein echter „Star“ unter den Vögeln, denn er kann problemlos andere Vogelstimmen imitieren und man erkennt ihn leicht an seinen eigenen abwechslungsreichen Melodien. Der Ruf und sein Gesang sind einzigartig.

Helfen auch Sie den Staren in Ihrem Garten oder Ihrer Nachbarschaft und hängen Sie Nistkästen auf, um den Staren eine Brutmöglichkeit zu geben. Wir empfehlen die Staren-Nisthöhlen von Schwegler aus Holzbeton, da sie langlebig, atmungsaktiv und leicht zu reinigen sind. Sie sind speziell für Stare konzipiert, wobei sich aber auch andere Vogelarten darin ansiedeln können. Jedoch werden diese bei Ankunft der Stare von den „geselligen Rabauken“ (so werden Stare auch genannt) verdrängt. Wählen Sie nach Möglichkeit Nistkästen mit integriertem Katzen- und Marderschutz, damit die Brut vor diesen Räubern geschützt ist.

Helfen Sie den Staren zudem mit einer Ganzjahresfütterung. Stellen Sie in Ihrem Garten eine Futterstation und Futtersäulen auf, am besten gefüllt mit dem neuen heimischen Vogelfutter vom Biohof Lex!

Das neue heimische Bio-Vogelfutter ist zudem wesentlich günstiger als das normale Vogelfutter. Sie können es beim Biohof Lex in 5kg oder 25kg Säcken kaufen.

Biohof Lex
Bernadette Lex
Emling 17
D-85461 Bockhorn
Tel. 08122/4477
www.biohof-lex.de
info@biohof-lex.de

Die Starenhöhlen bekommen sie hier:

SCHWEGLER Vogel- u. Naturschutzprodukte GmbH
Heinkelstr. 35
D – 73614 Schorndorf
+49 (0)7181-97745 0
info@schweglershop.de
www.schweglershop.de