Gartenkultur-Magazin Schloss Rudolfshausen

„In dieser Sonderausgabe der Reihe „Kultur-Magazin Schloss Rudolfshausen“ berichten wir über die Wandlung des „großen Gartens Erde“ hin zur „Kultur der Gärten“. Damit verbunden ist die Kulturgeschichte des Menschen vom indigenen Menschen hin zum kultivierten Menschen, der große Teile der ursprünglichen Natur zu einem Nutzgarten und Ziergarten umgestaltet hat. So entstanden kunstvolle Gartenkreationen oder riesige landwirtschaftliche Nutzflächen, die oft nicht mehr den ökologischen Grundsätzen entsprechen. Davon sind auch viele Schlossgärten nicht ausgenommen, bei denen mehr Wert auf Gartenkunst gelegt wird als auf Ökologie.
Wir berichten weiterhin über die Wandlung des Schlossgartens Rudolfshausen vom verwilderten, kargen, lebensarmen Landgarten hin zu einem vitalen, ökologischen, hochwertigen und zauberhaften Schlossgarten, der alle erfreut – Menschen, Tiere, Pflanzen und Mutter Erde.
Die Herausgeberinnen
Helene und Alexandra Walterskirchen

Hier geht es zur Leseprobe.

Ökologischer und klimaneutraler Druck
(vergriffen)

Schreibe einen Kommentar