Rocky Mountains Phyto Mikromineralien Ur-Essenz

von Alexandra Walterskirchen

 

Der Mineralien-Booster „Rocky Mountains Phyto Mineralien Ur-Essenz“ gibt uns Kraft für die intensive Arbeit in Schloss Rudolfshausen

 

 

Von der Phyto Mikromineralien Ur-Essenz haben wir das erste Mal vor einigen Jahren auf der informativen Website von Dr. med. John Switzer erfahren, als wir auf der Suche nach einem Produkt waren, das unseren Körper umfassend mit allen notwendigen Mineralien und Spurenelementen versorgen konnte. Denn trotz unserer gesunden, veganen Ernährung mit viel Gemüse und Blattgrün hatten wir bei einem routinemäßigen Bluttest feststellen müssen, dass wir einen Mineralienmangel aufwiesen. Wie konnte das passieren?

Nachdem wir uns intensiver mit der Materie befasst haben, stellten wir fest, dass wir mit diesem Problem nicht alleine stehen. Viele Menschen leiden heutzutage an einem Mineralienmangel, meistens ohne es zu wissen. Die Ursache ist der Raubbau des Menschen an der Erde, der in den letzten 100 Jahren zu einem verstärkten Mineralienmangel im Erdboden geführt hat. Da der Mensch die Früchte der Erde isst, ist er automatisch auch von diesem Mineralienmangel betroffen. In einem vollkommen intakten Ökosystem werden dagegen alle benötigten Mineralien und Spurenelemente durch den Verzehr von Getreide, Gemüse und Obst dem Menschen mitgegeben und man braucht sich um seine Mineralienversorgung keine Gedanken zu machen. Diese ideale Situation existiert leider schon lange nicht mehr. Bereits 1936 wies der US-Senat in einer Stellungnahme auf das Fehlen von wichtigen Mineralien und Spurenelementen in verschiedenen Nahrungsmitteln hin, deren Ursache die Auslaugung des Bodens ist.

Heute ist die Situation noch verheerender, da viele Gemüsesorten nicht mehr in der freien Natur angebaut werden, sondern nur noch in riesigen Gewächshäusern, abgeschirmt von Sonne und Regen, statt in Erde in Wasser stehend, das mit Dünge- und Pflanzenschutzmitteln vermischt ist. Und selbst wenn das Gemüse in der Erde bzw. im Acker angebaut wird, ist der Erdboden über den Jahrzehntelangen Raubbau so ausgelaugt, dass er den Pflanzen nicht mehr die breite Palette aller notwendigen Mineralien zur Verfügung stellen kann. Die intensive Landwirtschaft, der Einsatz von Pestiziden und anderen Spritzmitteln vergiften den Erdboden regelrecht, so dass er am Ende tot und ohne ein gesundes Bodenleben ist. In einem solchen Boden könnten von Natur aus keine Feldfrüchte mehr wachsen, wenn nicht der Mensch mit Chemie nachhelfen und der Erde quasi die Ernte abringen würde. Die daraus produzierten Nahrungsmittel können nur arm an Lebensenergie, Mineralien und Spurenelementen sein. Der Anbau von schnell wachsenden, minderwertigen Gen- oder Hybridsorten sowie die Ernte von unreifem Obst und Gemüse tragen zusätzlich dazu bei, dass der Mensch keine natürlichen, gehaltvollen Früchte der Erde mehr isst.

Wissenschaftliche Studien beweisen, dass unsere Nahrungsmittel wie Früchte, Gemüse, Getreide, aber auch tierische Produkte, nicht mehr das sind, was sie noch vor wenigen Generationen waren. Sie sind heute größtenteils nur noch Attrappen, die den Körper nicht mehr mit allen lebensnotwendigen Stoffen versorgen und seinen wirklichen Hunger nicht stellen können. So leiden heute 99% der Amerikaner an Mineralienmangel, in Deutschland ist es ähnlich. Der Mensch aber braucht Mineralien (Kalzium, Kalium, Magnesium, Natrium, Phosphor) und Spurenelemente (z.B. Zink, Eisen, Jod, Bor, Selen, Silizium, etc.), um seine Stoffwechselvorgänge aufrecht erhalten zu können und vital und voller Lebensenergie zu sein. Ein Mangel an Eisen führt z.B. im ersten Schritt zu Müdigkeit, Leistungsabfall und Blässe; im zweiten Schritt kann es zu einer gefährlichen Eisenmangelanämie, also einer Blutarmut durch Eisenmangel kommen. Oder haben wir beispielsweise nicht genügend vom Mineralstoff Magnesium in unserem Körper, können schmerzhafte Wadenkrämpfe die Folge sein.

Dr. John Switzer, gebürtiger Amerikaner mit deutschen Wurzeln, der seit über 20 Jahren eine Ayurveda-Klinik am Starnberger See leitet, und sich mit seinen Entschlackungskuren, Heilfasten-Programmen und Wildkräuter-Vitalkost-Therapien besonders bei der Heilung von Krebspatienten einen Namen gemacht hat, hat ebenfalls die Folgen eines Mineralienmangels auf die menschliche Gesundheit in ihrer ganzen Komplexität erkannt und berichtet darüber auf seiner Website und in seinen Büchern. Dr. Switzer geht bei der Bedeutung der Mineralien sogar noch weiter und weist auf seiner Website www.ein-langes-leben.de darauf hin, dass das Geheimnis der langlebigen Naturvölker wie der Hunzas und der Titicaca gerade in ihrer optimalen Mineralienzufuhr liegt, denn sie bewässern ihre Felder mit mineralienhaltigem Gletscherwasser. Die Mineralien werden vom Menschen über die Feldfrüchte aufgenommen und führen zu erstaunlicher Vitalität, Gesundheit und Langlebigkeit über 100 Jahre.

Da der menschliche Körper allerdings nur schwer anorganische Mineralien oder Spurenelemente aus reiner Erde oder Heilerde aufnehmen kann, braucht es eine andere Möglichkeit, um den durch Mineralienmangel krank gewordenen Körper mit Mineralien und Spurenelementen zu „boosten“. Die Lösung ist ein flüssiger Mineralienextrakt namens „Phyto Mikromineralien Ur-Essenz“, der vom Familienunternehmen „Rocky Mountains“ aus den USA hergestellt wird. Er enthält wertvolle Mineralien aus einem prähistorischen Urwald, der sich vor Millionen von Jahren in den südlichen Rocky Mountains befunden hat. Da der Urwald einst von Lava verschüttet wurde, blieb eine große Menge an Mineralien und Spurenelementen im Boden erhalten, die nicht nur frei von Schadstoffen ist, sondern durch den pflanzlichen Ursprung der Mineralien ideal vom Menschen aufgenommen werden kann. Der menschliche Organismus ist nämlich auf Mineralien und Spurenelemente angewiesen, die in eine pflanzliche Struktur eingebettet sind. Über die Bedeutung dieses Ortes wussten bereits die Indianer, die das Quellwasser, das durch den verschütteten Regenwald floss, als „Heilwasser“ bezeichneten.

Auf seiner Webseite www.ein-langes-leben.de schreibt Dr. Switzer: „Diese ca. 70 pflanzlichen bioaktiven Mineralien und Spurenelemente aus dem versunkenen Regenwald erfüllen die Voraussetzungen für eine optimale Aufnahme und Verwertung. Bioaktive Mineralien mit ihrer kolloidalen Struktur sind ca. 7.000 Mal kleiner als rote Blutkörperchen und können so vom Organismus besser verwertet werden. Durch die flüssige Verabreichungsform und die organischen Verbindungen erreichen die pflanzlichen Mikromineralien eine Bioverfügbarkeit von ca. 90 bis 98 Prozent. Dieses Geschenk der Natur kommt in einer Zeit zu uns, in der mineralienarme Böden unsere Gesundheit bedrohen. Ein vergleichbares umfassendes Mineralienpräparat mit einer ähnlichen Fülle von organischen Mineralien und Spurenelementen gibt es unseres Wissens nicht.“

Wir nehmen die Phyto Mikromineralien Ur-Essenz mittlerweile seit längerer Zeit kurweise. Da wir ohnehin jeden Morgen ein Glas lauwarmes Wasser auf nüchternen Magen trinken, fügen wir einen Esslöffel der Ur-Essenz dem Wasser bei. Der Geschmack ist leicht mineralisch und säuerlich/salzig, jedoch nicht unangenehm. Unser morgendlicher Mineralien-Booster gibt uns das Gefühl und die Sicherheit, dass wir gut für den Tag gerüstet sind und dass unser Körper die Mineralien hat, die er braucht. Wir essen weiterhin reichlich Obst, Gemüse und Blattgrün, weil es uns schmeckt und wir es gerne essen. Auch hier sorgen wir für bestmögliche Qualität und Anbaubedingungen, damit es kein „leeres“ Essen ist. Doch dank der Phyto-Mikromineralien müssen wir uns keine Gedanken mehr darüber machen, ob unser Körper ausreichend mit Mineralien versorgt ist. Wir fühlen uns auf der sicheren Seite.

 

Weitere Informationen über Dr. med. John Switzer erhalten Sie hier:

 

Dr. med. John Switzer

Am Kirchplatz 7
D-82340 Feldafing
Telefon: +49 (8157) 2217
Fax: +49 (8157) 7068

www.ein-langes-leben.de

 

 

 

Fa. Urkraftquelle – Online Shop

www.urkraftquelle.de

per Mail info@urkraftquelle.de
oder telefonisch unter der Nr. 08157-7133

 

Diese Produktempfehlung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Produkt gemacht haben. Wir übernehmen keine Garantie und Haftung, wenn Sie das Produkt aufgrund unserer Empfehlung verwenden, jedoch nicht dieselben positiven Erfahrungen machen wie wir. Die Nutzung des Produktes aufgrund unserer Empfehlung geschieht auf Ihr eigenes Risiko und Ihre eigene Gefahr!